Briefmarken

HEILBRONNER PHILATELISTEN-VEREIN E. V.

Herzliche Einladung zu unserer 100. Briefmarken-Börse am Sonntag, den 24. September

04.10.2004

Berichte und Pressestimmen











Aus der Heilbronner Stimme
4. Oktober 2004


Foto: Ulrike Kugler


Qualität und Raritäten gefragt
Von Joachim Friedl


Die 74. Briefmarkenbörse im großen Saal der Harmonie erfüllte gestern nur bedingt die Erwartungen des Heilbronner Philatelisten-Vereins: Zufrieden stellender Besucherandrang, aber nur zum Teil zufriedene Händler.
Ein halbes Jahr vor dem 75. Börsenjubiläum, das im März des kommenden Jahres ein klein wenig gefeiert wird, muss auch der Philatelisten-Verein Heilbronn erkennen: "Unser schönes Hobby leidet unter der allgemeinen Kaufzurückhaltung". Allerdings schränkt Vereins-Geschäftsführer Dieter Reichel ein: "Es gibt immer wieder Ausnahmen." Wie jenen Händler aus der Schweiz, der in guter Qualität Marken seines Landes und aus Lichtenstein anbot und auf jeden Fall wieder kommen will.
Für den stellvertretenden Vorsitzenden Arnulf Geiger ist dieses Angebot ein Indiz dafür, dass Raritäten "nach wie vor gehen". Allein ein Satz der Zeppelin-Post wurde für 4000 Euro gehandelt. Aber auch Marken aus Altdeutschland und den deutschen Kolonien sind attraktiv. "Marken von Baden bis Württemberg, der Zeit des Deutschen Reiches, der Inflation, des Dritten Reiches und Deutschland von 1945 bis 1955 sind und bleiben Klassiker", weiß Geiger. Fast nicht mehr absetzen lassen sich dagegen Bund-, DDR- und Berlinmarken.
Nach wie vor ihren Reiz üben Ansichtskarten aus. Vor allem dann, wenn Postkarten aus der Heimatregion wie jetzt in der Harmonie geschehen angepriesen werden.
Auch wenn die 74. Briefmarken-Börse mit 600 Besuchern nicht ganz die Vereins-Erwartungen erfüllt hat, sehen die Heilbronner Philatelisten optimistisch in die Zukunft. Gleichwohl auch für sie gilt: Es fehlt an Nachwuchs und Neueinsteigern.

Fenster schließen





























© HEILBRONNER PHILATELISTEN-VEREIN E. V.
Besucherzähler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü