Briefmarken

HEILBRONNER PHILATELISTEN-VEREIN E. V.

Herzliche Einladung zu unserem Tauschtag am Sonntag, den 3. Dezember

07.02.2006

Berichte und Pressestimmen











Aus der Heilbronner Stimme
vom 7. Februar 2006

Besondere Stücke sind weiter gefragt

„,Nach 38 Jahren sind die Börsen immer noch das philatelistische Zugpferd Nr. 1 im Großraum Heilbronn“, stellte Dieter Geyersberger in der Hauptversammlung des Philatelistenvereins Heilbronn fest. An die Mitglieder appellierte der Vorsitzende, bei Traditionsveranstaltungen eine noch stärkere Präsenz zu zeigen.
Die bei den Börsen anwesenden Händler seien, je nach dem welche Angebote sie hatten, unterschiedlich zufrieden gewesen. Die Urteile, so Geyersberger, reichten von „sehr gut“ bis „mäßig“, wobei er darlegte, dass besondere und teure Stücke immer noch ihren Käufer fänden.
Aus dem großen Spektrum des philatelistischen Geschehens griff er zwei Punkte heraus: Er will, dass die Sammler nicht über fallende oder niedrige Ankaufspreise der Händler jammern und nicht vermelden, dass der „Markt tot sei“. Häufig werde auch nur auf die finanzielle Seite des Sammelns gesehen und dabei die Freude beim Suchen außer Acht gelassen.
Zu Beginn 2005 hatte der Verein noch 578 Mitglieder, am Jahresende nur noch 562. Es waren sechs Beitritte im gleichen Zeitraum zu verzeichnen. Die Aktivierung und Förderung der Jugendlichen und jungen Sammler ist immer noch ein Hauptanliegen der Vereinsleitung. Man musste jedoch bedauerlicherweise auch im vergangenen Jahr feststellen, dass dies aus vielen Gründen nur sehr schwer umzusetzen ist. Geyersberger rief die Mitglieder auf, junge Sammler zu fördern und zu unterstützen.
Rolf Neureuther hatte 2005 die Kasse von Dieter Reichel übernommen und seine Ausführungen wurden zufrieden zur Kenntnis genommen, war doch ein kleiner Überschuss zu verzeichnen.
Geehrt wurden insgesamt 41 Mitglieder für langjährige Vereins-treue. Für 60 Jahre: Dr. Hans Kohler und für 50 Jahre: Eberhard Wanner, Dieter Stütz, Klaus Böhmer, Heinz Rommel, Klaus Rüdenauer und Horst Schmidt. Für 40 Jahre: Gottfried Rappold, Roland Schmitz, Helmut Plankenhorn, Walter Schneider, Dieter Jedinat, Werner Ostkamp, Käthe Wengenroth, Rolf Heiland und Jochen-Klaus Mäße.
Dazu kommen noch 15 Mitglieder für 25 Jahre Vereinstreue und zehn Mitglieder für 15 Jahre Mitgliedschaft im Philatelisten-Verein.
Bei der Wahl des Vorstandes und Beirates wurde der vorgeschlagene Vorstand und Beirat ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wieder für zwei Jahre gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Dieter Geyersberger, zweiter Vorsitzender Arnulf Geiger, Kassenwart Rolf Neureuther, Schriftführer Jürgen Schümann. Beirat: Ausstellungswesen Norbert Gaul, Börsen: Dieter Reichel, Rundsendeverkehr und Auktionen: Jürgen Schümann, Kataloge: Alexander Schonath, Sammlerschutz: Johann Ehrmann, Internetbetreuung: Alexander Schonath und Vereinssammlung: Herbert Zeh.
Bei der Festsetzung der Mitgliedsbeiträge für 2007 gab es ebenfalls keine Gegenstimme; es bezahlt das Normalmitglied immer noch 19 Euro jährlich. Der nächste wichtige Vereinstermin ist am Sonntag, 12. März, die 77. Heilbronner Briefmarken-Börse von 9 bis 17 Uhr in der Harmonie. Mit einer Vorschau auf weitere Termine und diverse Tauschtage schloss Geyersberger die Hauptversammlung. (gey)

Fenster schließen





























© HEILBRONNER PHILATELISTEN-VEREIN E. V.
Besucherzähler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü